Die Kita-Gemeinschaft

Die Kita Naseweis wird getragen von einer kooperativen Vereinigung aller an der Kita Beteiligten.

Sie umfasst die Kinder der Kita, die Erzieher, die pädagogischen Mitarbeiter, die Eltern der Kinder, Mitglieder des Fördervereins, die beteiligten Institutionen (Georg Heinsius von Mayenburg-Grundschule,  Kinderhort / Klub Forscher und Entdecker) vor Ort und alle anderen beteiligten Privatpersonen und Kooperationspartner.

Ihr gemeinsames Ziel ist die Gestaltung eines aktiven Kita-Lebens. Die Kitagemeinschaft bemüht sich um die Vermittlung und Erhaltung von grundlegenden ethischen Werten. In einer von Werteverfall und Orientierungslosigkeit geprägten Welt versteht sich die Kita-Gemeinschaft als eine Gemeinschaft, die wertevermittelnde Institutionen wie Familie, Stadt und Staat in ihren Aufgaben unterstützt.

Daher muss die Kita-Gemeinschaft selbst dem Anspruch genügen, Toleranz und Solidarität zu ihrem Wert- und Handlungsmaßstab zu machen.


Kinder und Lerngruppen

Die Kinder bzw. die Kindergruppen der Kita Naseweis stehen im Zentrum aller Bemühungen.

Zu unserer Gemeinschaft gehören Kinder, deren Begabungen, Verhalten, Konstitution, soziale Herkunft, Nationalität oder Religion verschieden sind.

Die Erfahrung des Angenommenseins durch die Kita-Gemeinschaft soll den Kindern helfen, sich gegenseitig anzunehmen und Verschiedenartigkeit als Bereicherung und Chance zu erleben. Dabei lernen sie mit anderen Menschen umzugehen und jeden Menschen als Persönlichkeit zu achten.


Erzieher und pädagogische Mitarbeiter

Die konsequente Verwirklichung des Prinzips: "Das Kind ist Akteur seiner Entwicklung" verlangt von den Erzieher ein hohes Maß an Kompetenz, d.h. unter anderem umfangreiches Handlungswissen, Einfühlungsvermögen, Geduld, Flexibilität, Kreativität, ein positives Selbstbild und Teamfähigkeit.
Erzieher in der Kita Naseweis zu sein, bedeutet jegliches Handeln vom Kind aus zu denken und selbst in der Vorbildwirkung sportlich aktiv zu sein.

Fast alle Erzieher können eine zweite abgeschlossene Ausbildung nachweisen. Diese Doppelqualifikation kommt der inhaltlichen Arbeit mit den Kindern zugute.

Die Erzieher schaffen eine angenehme Atmosphäre , in der sich die Kinder ohne Zeit- und Erfolgsdruck ausprobieren können. Mit gegenseitigem Respekt, Wärme und Akzeptanz bieten wir eine anregende Lernumgebung. Auf der Grundlage der Grenzsteine der Entwicklung führen wir genaue Beobachtungen durch.

Unsere Kita bietet motivierte, begeisternde Pädagogen mit regelmäßigem Weiterbildungsauftrag, die ihr Handwerk beherrschen und sich mit dem Gesagten identifizieren.


Eltern

Die aktive Mitarbeit der Eltern bei der Gestaltung des Kita-Lebens ist für uns von großer Bedeutung. Die Eltern sind erfahrensvermittelnde Sachverständige in Bezug auf die Lebenssituation ihrer Kinder.

Sie sind eingeladen, sich an der inhaltlichen Arbeit, an der Analyse von Situationen, der Verständigung über Ziele, der Entwicklung von pädagogischen Aktivitäten und der Auswertung von Erfahrungen zu beteiligen. Sie können die Kita durch ihr Engagement verantwortlich begleiten und können wesentliche Fragen zur Erziehung und Bildung mitentscheiden.

In direkter Arbeit mit den Kindern können Aktivitäten und Projekte angeboten werden. Alle Eltern sind aufgefordert ihre Fantasie zu investieren, die Feste, Projekte und Spiele der Kinder anregungsreicher zu gestalten.

In den Elterngesprächen im Elternhaus oder in der Einrichtung informieren die Erzieher die Eltern anhand des Entwicklungsbogens über den Entwicklungsstand ihres Kindes.

Um die Lebendigkeit und Zielstellung unserer Kita zu bewahren, richten sich an die Eltern folgende Erwartungen:
  • Die Eltern kennen das Kitakonzept und tragen es mit.
  • Eine Mitgliedschaft im Förderverein der Kitas ist wünschenswert.
  • Die Eltern haben die Möglichkeit sich aktiv im Kita-Alltag mit einzubringen.
  • Teilnahme von Eltern am Kita-Alltag ist wünschenswert.